Transparenz

„Unsere Arbeitsabläufe gestalten wir nachvollziehbar“

Transparenz ist ein wichtiges Qualitätskriterium.

Im Rahmen der Zertifizierung haben wir ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem entwickelt, das die verwalterspezifischen Arbeitsabläufe und Zuständigkeiten im Unternehmen dokumentiert. Schnittstellen mit allen Verfahrensbeteiligten und innerhalb unserer Abteilungen sind hierdurch definiert. Mit diesem Qualitätsmanagementsystem sichern wir unser über Jahrzehnte entwickeltes forensisches und betriebswirtschaftliches know-how und gestalten alle Arbeitsläufe intern, aber auch nach außen hin nachvollziehbar.

Die kontinuierliche Pflege des Systems sowie die jährliche Auditierung stellen sicher, dass unsere Arbeitsabläufe den sich stetig ändernden Anforderungen angepasst werden. Gesetzesänderungen und die aktuelle Rechtsprechung finden sehr zeitnah Einfluss in unsere Arbeitsergebnisse.

Die Verbuchung der Geschäftsvorfälle erfolgt fortlaufend und aktuell. Bei Bedarf geben wir dem Insolvenzgericht einen eigenen Online-Zugang für die Verwalterbuchführung.

Für die verfahrensbeteiligten Gläubiger steht auf unserer Homepage ein Gläubigerinformationssystem zur Verfügung, dem der aktuelle Verfahrensstand einschließlich der Verwalterberichte entnommen werden kann.