Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dessau e.V.

Der Kreisverband Dessau des Deutschen Roten Kreuzes hat aufgrund anhaltender wirtschaftlicher Probleme am 05.08.2016 beim Amtsgericht Dessau-Roßlau die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Das Amtsgericht Dessau-Roßlau hat daraufhin Herrn Diplom-Wirtschaftsjurist Nico Kämpfert zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Dieser hat sich inzwischen einen ersten Überblick über die Lage des Vereins verschafft und fasst diese wie folgt zusammen: „Der Insolvenzantrag bedeutet nicht das Aus für den Kreisverband. Der Geschäftsbetrieb wird vollumfänglich fortgeführt. Höchste Priorität hat die Aufrechterhaltung der essentiellen Dienstleistungen des Vereins im Bereich der Notfallrettung sowie der Alten- und Krankenpflege. Hier befinden wir uns auf einem guten Weg, die dafür notwendige Stabilität herzustellen. Das Entgelt der Mitarbeiter ist für drei Monate über Insolvenzgeld gesichert. Die Belegschaft und den Betriebsrat habe ich gestern eingehend über die aktuelle Situation informiert und auch von ihnen positive Signale erfahren. Wichtig ist nunmehr, dass alle Beteiligten die vom Verein gewollte Sanierung zielgerichtet unterstützen. Hierzu werde ich in den nächsten Tagen eine Vielzahl an Gesprächen sowohl innerhalb des Vereines und des Landesverbandes als auch mit den beteiligten Gläubigern und der Stadt Dessau-Roßlau führen.“

Der Kreisverband befand sich bereits mit Übernahme der Amtsgeschäfte durch den neu gewählten Vorstand Anfang des Jahres 2015 in einer wirtschaftlichen Schieflage. Diese konnte auch vom neuen Vorstand und der neuen Geschäftsführung nicht beseitigt werden. Um jedoch den Kreisverband und seine wesentlichen Leistungen zu erhalten, entschloss sich der Verein, frühzeitig ein sanierendes Insolvenzverfahren einzuleiten. Ziel ist es, dass der  Kreisverband mit einem Insolvenzplan restrukturiert wird. Dabei kann der Verein auf die Expertise des Magdeburger Diplom-Wirtschaftsjuristen Nico Kämpfert, unter dessen Federführung in den letzten Jahren eine ganz erhebliche Anzahl an Unternehmen in Mitteldeutschland im Zuge von Insolvenzplanverfahren saniert wurden, als vorläufigen Insolvenzverwalter zurück greifen.

Der Kreisverband Dessau des Deutschen Roten Kreuzes hat derzeit ca. 2.000 Mitglieder.

80 Mitarbeiter sowie ca. 160 ehrenamtliche Helfer kümmern sich um eine Vielzahl an Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dessau-Roßlau sowie der näheren Umgebung. Hierzu gehören insbesondere der Rettungsnotdienst, die Alten- und Krankenpflege, ein Hausnotruf, Blutspenden und -transporte sowie die medizinische Absicherung von Veranstaltungen als auch die Aus- und Weiterbildung im Bereich von Erste-Hilfe-Kursen. In der Karlstraße in Dessau-Roßlau betreibt der Verein zudem ein Seniorenwohnhaus. „Die ganz wesentlichen Leistungen können und wollen wir für die Stadt und die Region erhalten“ zeigt sich auch der Vorsitzende des Vorstandes des Vereins, Herr Dieter-Klaus Möller, zu den Zukunftsaussichten optimistisch.

Kontaktdaten und Ansprechpartner:

Am Abend des 24. Juni 1859 erlebte der Schweizer Henry Dunant auf einer Geschäftsreise das Elend zehntausender sterbender und verwundeter Soldaten nach der großen Schlacht von Solferino im Sardinischen Krieg. Dunant half so gut er konnte, unterstützt von Anwohnern, ungeachtet der Truppenzugehörigkeit der verletzten Soldaten.

Er verarbeitete seine Erlebnisse in dem Buch „Eine Erinnerung an Solferino“, das 1862 erschien. Dunant beschrieb drastisch die Konsequenzen von Kriegen und forderte die Gründung von freiwilligen Hilfsgesellschaften. Dunants Erlebnis der Schlacht von Solferino gilt als die Geburtsstunde des Roten Kreuzes. Aus der nun 150 Jahre alten Idee Henry Dunants ist die größte Hilfsorganisation der Welt entstanden.

Die sieben Grundsätze der Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes:

Menschlichkeit

Wir dienen Menschen, aber keinem System.
Das Rote Kreuz bemüht sich mit seinen Internationalen und nationalen Möglichkeiten, menschliches Leid zu verhüten oder zu lindern. Sein Ziel ist es, Leben und Gesundheit zu schützen sowie der Würde des Menschen Achtung zu verschaffen.

Unparteilichkeit

Wir versorgen Opfer, aber genauso den Täter.
Das Rote Kreuz macht in seiner Hilfe keinerlei Unterschied nach Staatsangehörigkeit, Rasse, Religion, sozialer Stellung und politischer Zugehörigkeit.

Neutralität

Wir ergreifen Initiative, aber niemals Partei.
Das Rote Kreuz enthält sich der Teilnahme an Feindseligkeiten und an politischen, rassischen und weltanschaulichen Auseinandersetzungen.

Unabhängigkeit

Wir gehorchen der Not, aber nicht dem König.
Das Rote Kreuz unterliegt bei seiner Hilfstätigkeit der staatlichen Gesetzgebung und bewahrt dennoch seine Eigenständigkeit, die es ihm gestattet, jederzeit nach den Grundsätzen des Roten Kreuzes zu handeln. 

Freiwilligkeit

Wir arbeiten rund um die Uhr, aber nicht in die eigene Tasche.
Das Rote Kreuz ist eine Einrichtung der freiwilligen und uneigennützigen Hilfe.

Einheit
Wir haben viele Talente, aber nur eine Vision.
Das Rote Kreuz ist eine weltumfassende Institution, in der alle Gesellschaften gleiche Rechte haben und verpflichtet sind, einander zu helfen.

 

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dessau e.V.
Herr Dieter-Klaus Möller
Vorsitzender des Vorstandes
Amalienstraße 138
06844 Dessau-Roßau

Telefon 0340 260840
Fax 0340 2608426
E-Mail kreisverband@drk-dessau.de

 

Diplom-Wirtschaftsjurist Nico Kämpfert ist Partner der auf Unternehmenssanierungen spezialisierten Insolvenzverwaltung Müller & Rautmann mit Standorten in Berlin, Düsseldorf, Halle (Saale), Hannover, Magdeburg und Stuttgart.

Die umfangreichen und langjährigen Erfahrungen der Kanzlei sowie die Zusammenführung von juristischer und betriebswirtschaftlicher Kompetenz haben sich vielfach bei der Gestaltung von Unternehmenssanierungen als auch bei der Bearbeitung von Großinsolvenzen bewährt. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten gehören insbesondere die Sanierungen im Zuge von Insolvenzplanverfahren. Herr Diplom-Wirtschaftsjurist Nico Kämpfert ist zudem Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Neuen Insolvenzverwaltervereinigung Deutschlands e.V. (NIVD).

 

Diplom-Wirtschaftsjurist Nico Kämpfert
Müller & Rautmann Insolvenzverwaltung
Carl-Miller-Straße 6
39112 Magdeburg

Telefon 03915066030
Fax 03915066033
E-Mail magdeburg@insoteam.de

Zurück

MWG Alutec GmbH

Unternehmen soll koordiniert aus der Krise herausgeführt werden - Die MWG Alutec GmbH ist in eine wirtschaftliche Schieflage geraten... 

Weiterlesen …

"Augsburger Allgemeine"

Bobingen. Wie eine Druckerei versteigert wird...

Weiterlesen …

Zauberküche GmbH by Suppe & Seele

Zauberküche in Not - Die "Zauberküche" aus Schönebeck hat Insolvenz angemeldet. Wie es mit den 1500 Schul- und Kita-Essen täglich weitergeht...

Weiterlesen …