Ländliches Bildungszentrum Wanzleben e.V.

LBZ-Immobilie verkauft: Neue Betreiber nehmen ab Juli Hotelbetrieb wieder auf - die neu gegründete “Fachakademie DEHOA Sachsen-Anhalt GmbH” übernimmt

Der Hotel- und Restaurantbetrieb soll ab Juli im ehemaligen Ländlichen Bildungszentrum Wanzleben (LBZW) wieder aufgenommen werden. Das teilten die neuen Betreiber mit. Der LBZW-Verein hatte vor einem Jahr Insolvenz angemeldet. Der Schulbetrieb war Ende November eingestellt und der Hotel- und Restaurantbetrieb sowie der Friseur- und Kosmetikbereich waren im Januar geschlossen worden.

Im Juli will die „Fachakademie DEHOGA Sachsen-Anhalt GmbH“ (in Gründung) den Betrieb auf dem Gelände des ehemaligen Ländlichen Bildungszentrums (LBZ) im Bucher Weg in Wanzleben wieder aufnehmen. Der Verein „LBZ Wanzleben“ hatte vor einem Jahr beim Amtsgericht Magdeburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Betroffen war davon auch das Ausbildungshotel „Sokuwa“.

Der Hotel- und Restaurantbetrieb des LBZ sowie der Friseur- und Kosmetikbereich waren seit dem 2. Januar geschlossen. Die Berufsschule hatte den Betrieb bereits Ende November eingestellt. Die Immobilie des LBZ stand seither zum Verkauf.

Dem Insolvenzverwalter gelang es jetzt, das Objekt zu verkaufen. Fünf Mitarbeiter sorgen noch bis August für die Abwicklung des Unternehmens. Der Verein LBZ Wanzleben, der die einzige DEHOGA-Fachakademie in den neuen Bundesländern betrieben hatte, hatte 112 Mitarbeiter, darunter 59 Auszubildende gezählt. Maßgebliche Ursache für die wirtschaftliche Krise des „Ländlichen Bildungszentrums Wanzleben“ war laut Aussagen des Insolvenzverwalters, Betriebswirt Heiko Rautmann, die Tatsache, dass es dem Verein im ersten Halbjahr 2011 insbesondere aufgrund der demografischen Entwicklung nicht gelungen war, die Projektmaßnahmen der Aus- und Weiterbildung kostendeckend vorzunehmen. Rautmann hatte damals auf rückläufige Teilnehmerzahlen bei der vom Verein angebotenen Erstausbildung als Ursache verwiesen.

Die nun neugegründete „Fachakademie DEHOGA Sachsen-Anhalt GmbH“ läuft derweil in Kooperation mit einer Hotelschule in Rostock. Von hier aus werden die Lehrgänge und Schulungen für den Lehrbetrieb koordiniert.

Vertreter der Landesförderstelle GmbH des DEHOGA (gemeinnütziger Verein) und des „Trade & Trourism Education Centre“ leiten die Betreibergesellschaft der neugegründeten Fachakademie. Geschäftsführer ist Carsten Wenzel vom DEHOGA-Landesverband.

Mustafa Bulut, Geschäftsführer des „Trade § Tourism Education Centre“ mit Sitz ebenfalls in Wanzleben, arbeitet bereits seit Jahren als Partner der Gastronomen und Hoteliers in der Region. Seine Firma wird eine Sprachschule beinhalten und internationale Praktika an Auszubildende bei Arbeitnehmern besonders touristischen und gastronomischen Berufen vermitteln und betreuen.

Bereits in den vergangenen zwei Wochen waren schon über 100 Auszubildende von 19 Hotelschulen aus der Türkei in der Fachakademie, um ihre Sprachkenntnisse für das dreimonatige Praktikum zu verbessern. Aktuell absolvieren die Lehrlinge ihr Praktikum in ganz Sachsen-Anhalt – von Havelberg bis Zeitz. „Die Auszubildenden sammeln viele neue Eindrücke sowie fachliche und sprachliche Kompetenzen. Die Gastronomen wiederum freuen sich über jede helfende Hand in der Saison. Im Austausch werden in diesem Jahr erstmalig 40 Mitarbeiter und 40 Auszubildende der Gastronomie zum Kennenlernen der mediterranen Küche für drei Wochen in die Türkei oder nach Italien reisen. Weitere Bildungsangebote, besonders für gastronomische Berufe, werden folgen“, teilt Thea Wünsch aus Ummendorf im Auftrag der neuen Betreibergesellschaft mit.

Der Hotel- und Restaurantbetrieb soll ab 1. Juli wieder aus dem Dornröschenschlaf ins Leben geholt werden. „Für beide wird noch ein passender Name gesucht. Wir möchten die Leser aufrufen, uns bei der Namenssuche zu helfen. Die Sauna steht den Wanzleber ebenfalls ab Juli zum Entspannen je nach Bedarf an fünf bis sechs Tagen, aber ab mindestens zwei Personen zur Verfügung. Montagnachmittag soll sie für Herren, am Mittwoch für Frauen geöffnet sein. Sonntags ist dann Familiensauna angedacht“, erzählt Wünsch.

Der Friseur- und Kosmetiksalon des ehemaligen LBZ könne bei Interesse mit Inventar angemietet werden, heißt es. Die Betreibergesellschaft lädt zudem am Sonnabend, 30. Juni, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein.

Zurück

MWG Alutec GmbH

Unternehmen soll koordiniert aus der Krise herausgeführt werden - Die MWG Alutec GmbH ist in eine wirtschaftliche Schieflage geraten... 

Artikel lesen

"Augsburger Allgemeine"

Bobingen. Wie eine Druckerei versteigert wird...

Artikel lesen

Zauberküche GmbH by Suppe & Seele

Zauberküche in Not - Die "Zauberküche" aus Schönebeck hat Insolvenz angemeldet. Wie es mit den 1500 Schul- und Kita-Essen täglich weitergeht...

Artikel lesen