Mehrheit der Gläubiger unterstützt den Sanierungsprozess von Heidenreich & Harbeck AG

In dem Erörterungs- und Abstimmungstermin am 11.01.2013 haben die Gläubiger der Heidenreich & Harbeck AG über das Fortbestehen des traditionsreichen Gießereiunternehmens mit Sitz in Mölln abgestimmt. Mit großer Mehrheit haben die Gläubiger dem Insolvenzplan zugestimmt und ermöglichen somit den erfolgreichen Abschluss des Sanierungsprozesses.

Auf den Antrag der Gesellschaft vom 07.08.2012 hatte das Amtsgericht Schwarzenbek die Eigenverwaltung beschlossen und Rechtsanwalt Udo Müller zunächst zum vorläufigen Sachwalter und nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 15.10.2012 zum Sachwalter bestellt.

Das Insolvenzverfahren wurde genutzt, um einen detaillierten Plan zur Neuausrichtung der Heidenreich & Harbeck AG auszuarbeiten. Insbesondere die spezielle Kombination aus Entwicklung, Gießerei und mechanischer Bearbeitung, die langjährigen Kundenbeziehungen sowie die Unterstützung der engagierten Belegschaft haben letztlich dazu geführt, dass mit der Firma Leiko Capital GmbH ein langfristig orientierter, strategischer Investor für das Unternehmen gewonnen werden konnte. Mit dem Wechsel des Gesellschafters ist der Grundstein für eine stabile Entwicklung von Heidenreich & Harbeck für die nächsten Jahre gelegt worden. Weiterhin werden dem Unternehmen durch den neuen Gesellschafter die finanziellen Mittel für die Weiterführung des laufenden Geschäftsbetriebes sowie für geplante Investitionsmaßnahmen zum weiteren Ausbau der bestehenden Wettbewerbsposition zur Verfügung gestellt.

In der Leitung des Unternehmens wurde ebenfalls ein Wechsel vollzogen: Mit Herrn Stefan Maier trat bereits im August 2012 ein ausgewiesener Sanierungsexperte in den Vorstand ein. Dieser wird seit Dezember 2012 von Herrn Mathias Kühn unterstützt, der die technischen und produktnahen Bereiche leitet.

Rechtsanwalt Udo Müller: „Die Anstrengungen der letzten Monate haben sich mehr als gelohnt, da letztlich über 180 Arbeitsplätze am Standort Mölln gesichert werden konnten. Die große Zustimmung der Gläubiger im Berichts- und Abstimmungstermin unterstreicht außerdem eindrucksvoll, dass neben den Kunden auch die Lieferanten des Unternehmens ein großes Interesse an einer wettbewerbsfähigen Heidenreich & Harbeck AG haben.“

Zurück

MWG Alutec GmbH

Unternehmen soll koordiniert aus der Krise herausgeführt werden - Die MWG Alutec GmbH ist in eine wirtschaftliche Schieflage geraten... 

Artikel lesen

"Augsburger Allgemeine"

Bobingen. Wie eine Druckerei versteigert wird...

Artikel lesen

Zauberküche GmbH by Suppe & Seele

Zauberküche in Not - Die "Zauberküche" aus Schönebeck hat Insolvenz angemeldet. Wie es mit den 1500 Schul- und Kita-Essen täglich weitergeht...

Artikel lesen